Solarthermische Kraftwerke

Solarthermische Kraftwerke basieren auf konventioneller Kraftwerkstechnik, ergänzt um konzentrierte Solarwärme als Energiequelle. Es lassen sich drei große Solarsysteme unterscheiden: Parabolrinnenkollektoren, Fresnel Systeme und Turmkraftwerke. Bereits seit vielen Jahren werden in Solarthermischen Kraftwerken große thermische Speicher eingesetzt, um auch während der Nacht Strom erzeugen zu können. Der weltweite Markt wird auf 20 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt. Die deutsche Industrie ist mit Komponenten und Anlagen gut positioniert.

Standpunkt / 12.11.2012

Mit zwei Hochtemperatur Werkstoff Teststrecken testen Kraftwerksbetreiber, Wissenschaftler und Hersteller am Grosskraftwerk Mannheim (GKM) Werkstoffe für die Kraftwerksgeneration. Durch höhere Dampftemperaturen sollen Wirkungsgerade über 50 Prozent möglich werden.

Projektleiter Klaus Metzger, Betriebsingenieur am GKM berichtet über seine Einschätzung des Projektes. weiterlesen

Aktuell / 12.10.2012

Private Haushalte verbrauchen rund ein Drittel des Stroms in Deutschland. Bisher lässt sich der Strombedarf zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht exakt vorhersagen. Im Projekt „Peer Energy Cloud“ sollen der Stromverbrauch der Haushalte und die Erzeugung in den Kraftwerken besser ausbalanciert werden. Dazu ermitteln Forscher sichere, energiebezogene Peer-to-Peer-Cloud-Dienste für den zukünftigen Energiemarktplatz. weiterlesen

Aktuell / 05.10.2012

Ein Verbund mehrerer Fraunhofer-Instituten erprobt derzeit neue Werkstoffe für Turbinen. Durch den Werkstoff Keramik sollen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen ihren Wirkungsgrad deutlich steigern. weiterlesen

Aktuell / 20.08.2012

Auch Industriedampfturbinen müssen effizienter und flexibler werden. Der Technik-Konzern Siemens hat dafür ein verbessertes technisches Design entwickelt, das den Wirkungsgrad der Turbinen um bis zu zwei Prozentpunkte steigert. Außerdem lassen sich die neu gestalteten Turbinen sehr viel schneller anfahren - im besten Fall in der Hälfte der bisherigen Zeit. weiterlesen

Aktuell / 20.07.2012

Künstliche und natürliche Kohlendioxidspeicher im Meeresboden der Nordsee sind die Ziele einer Expedition von Ozeanforschern aus Kiel, die Ende Juli 2012 in Bremerhaven startete. Mit dabei: der Tiefseeroboter ROV KIEL 6000. weiterlesen

Hintergrundinformationen

Solarthermische Kraftwerke
Konzentriertes Sonnenlicht zur Energieerzeugung nutzen
BINE-Themeninfo II/2013

Nachtstrom aus dem Solarkraftwerk
Latentwärmespeicher liefert Wärme für die Dampfturbinen, wenn die Sonne nicht scheint
BINE-Projektinfo 11/2017