Kraft-Wärme-Kopplung

Damit ein BHKW im Gebäude wirtschaftlich ist, sollte ein ständiger Wärmebedarf bestehen. Hocheffiziente KWK-Anlagen auf Erdgasbasis haben sich im großen und mittleren Leistungsbereich in der Industrie oder im Gewerbe, in Schwimmbädern oder Hotels bereits seit vielen Jahren als Energiespartechniken bewährt.


Dagegen befinden sich kleine Geräte - sogenannte Mini- oder Mikro-KWK-Anlagen - noch in der Entwicklung beziehungsweise in der Phase der Markteinführung. Die dezentrale, kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme bietet in Ein- und Zweifamilienhäusern große Potenziale, sowohl für die Energieeinsparung als auch für die Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid.


Ein hoffnungsvoller technischer Ansatz ist das BHKW mit Mikrogasturbine.


Bild: BINE-Basisinfo Nr. 21 (10/2006)