Kombi-Kraftwerke

GuD-Kraftwerke erzeugen mit den Gasturbinen circa zwei Drittel der elektrischen Leistung und mit den Dampfturbinen ein Drittel. Da die Abgaswerte der Gasturbine bei einer Temperatur von rund 600°C und Umgebungsdruck festgesetzt sind, lässt sich die Leistung des Gesamtprozesses nur über die Anhebung der Verbrennungstemperatur und die entsprechende Erhöhung des Verdichterenddruckes verbessern.

 

In diesem Modell einer Gasturbine von Alstom ist rechts der Verdichter blau markiert. Gelb ist der Brenner mit Gasleitungen und rot der Ausgang der Turbine.

 

 

Bild: BINE Informationsdienst