Grundbegriffe

In Kraftwerken läuft die Stromerzeugung meistens über das Wärme-Kraft-Prinzip ab. Mehr als 60 Prozent des erzeugten Stroms stammen aus Dampf- oder Gasturbinen. Sie werden mit fossilen Energieträgern wie Kohle oder Gas betrieben. So funktionieren die Turbinen…

 

Die mechanische Nutzung von Wind- und Wasserdruck ist das älteste Vorgehen zur Stromerzeugung.

 

Die direkte Stromerzeugung ohne Generator ist Teil vieler Zukunftsvisionen.

Bild: BINE Basisinfo Nr. 17 (02/2011)