Emissionsarme Kraftwerkstechnik

Fresnel-Kraftwerke sind eine Weiterentwicklung der Parabolrinnen-Technologie: Statt parabolisch geformter Spiegeloberflächen werden flache Glasspiegel verwendet.

 

Das größte kommerzielle Fresnel-Kraftwerk ist "Puerto Errado 2" (Bild) gebaut von Novatec Solar. Seit August 2012 ist die 30MW-Anlage in Südspanien in Betrieb. Der solare Dampferzeuger umfasst eine Spiegelfläche von 302.000m2.

 

Die linearen Fresnel-Kollektoren aus parallelen, ungewölbten Spiegelstreifen werden der Sonne einachsig nachgeführt. Die Spiegel sind, die etwa einen Meter über dem Boden installiert sind. Sie fokussieren das Sonnenlicht auf einen Strahlungsempfänger, der sich acht Meter über dem Boden befindet. Durch die Bündelung der Sonnenstrahlen wird das Wasser im Strahlungsempfänger direkt verdampft. Dieser Dampf treibt zwei 15MW Turbinen-Generatoren an. Der erzeugte Strom wird in das spanische Stromnetz eingespeist. Über luftgekühlte Kondensatoren wird das Wasser wieder in das Solarfeld zurückgeführt. Die Verwendung von Flachspiegeln vereinfacht das Solarfeld im Vergleich zu klassischen Parabolrinnen-Kraftwerken. Damit einher gehen geringere Baukosten, niedrigere Anfälligkeit für Windschäden und eine effizientere Landnutzung.

 

Bild: Novatec Solar

Hintergrundinformation

Solarthermische Kraftwerke werden Praxis BINE-Projektinfo (07/2008)