Energiesystem

Das Energiesystem wird flexibler. Intelligente Netze und neue Speichertechnologien gleichen die Schwankungen von Strom-Nachfrage und -Angebote aus. Kraftwerke arbeiten flexibel mit wechselnden Lasten und Brennstoffen.

Aktuell / 27.03.2017

Die Gründungsveranstaltung des neuen Forschungsnetzwerks „Flexible Energieumwandlung“ fand Ende Februar 2017 im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) in Berlin statt. Künftig arbeiten die klassischen Kraftwerkstechniken mit den solarthermischen Kraftwerken und den thermischen Speichern unter einem Dach. Zentrale Aufgabe: Mehr Flexibilität und verbessertes Teillastverhalten zur Unterstützung der fluktuierenden erneuerbaren. weiterlesen

Aktuell / 02.06.2016

Wie können Bestandsanlagen flexibler werden? Eine Antwort gibt Vattenfall mit dem Einsatz von Trockenbraunkohle-Brennern, die zur Zünd- und Stützfeuerung zum Einsatz kommen. Über dieses Forschungsvorhaben ist jetzt ein BINE-Projektinfo erschienen. weiterlesen

Aktuell / 02.02.2016

Anfang Januar startete die dritte Phase des Forschungsprojektes HotVeGas. In diesem sollen die bisherigen Erkenntnisse zur Kohlevergasung weiter ausgebaut und in einer Brennstoffdatenbank zusammengefasst werden. Das Vorhaben läuft noch bis Ende des Jahres 2019. Koordinator des Verbundvorhabens ist die Technische Universität München. weiterlesen

Aktuell / 20.01.2015

Vattenfall hat einen weiteren Schritt zur Flexibilitätssteigerung seines Kraftwerksparks unternommen. Am Standort Jänschwalde nahm das Energieversorgungsunternehmen eine Pilotanlage mit Trockenbraunkohle-Feuerung und Brennern mit Plasmazündung in Betrieb. Ziel ist eine flexiblere Fahrweise. weiterlesen

Aktuell / 06.01.2015

Im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“ bestätigte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Wichtigkeit der Förderung konventioneller Kraftwerkstechnik. Die Forschungsziele bei der Kraftwerkstechnik reichen dabei von einer erhöhten Flexibilität und neuen Materialien über CCS-Technologien bis hin zu neuen technischen Optionen und der Systemintegration von Kraftwerksprozessen. weiterlesen

Aktuell geförderte Projekte:

Neues Forschungsportal

Mit der Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ unterstützen die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte, die Lösungen zur Anwendung in intelligenten Verteilnetzen, Übertragungsnetzen, Netzplanung und Netzbetriebsführung bieten. Im August 2014 beginnen die ersten Verbünde mit ihren Forschungsprojekten. Über den Verlauf der Arbeiten berichtet das Portal Forschung-Stromnetze.info.