Aktuell / 20.08.2012

Dampfturbinen: Mehr Strom aus gleich viel Wärme

Diese einstufige Getriebedampfturbine hat den Wirkungsgrad einer mehrstufigen Dampfturbine bei einer Leistung von bis zu 12 Megawatt. Bild: Siemens

Industriedampfturbinen werden effizienter und flexibler. Der Siemens hat dafür ein Design entwickelt, das den Wirkungsgrad der Turbinen um bis zu zwei Prozentpunkte stei­gert. Außerdem lassen sich die neu gestalteten Turbinen sehr viel schneller anfahren - im besten Fall in der Hälfte der bisherigen Zeit.

 

Biogasanlagen, kombinierte Gas- und Dampfkraftwerke oder kleinere Kohlekraftwerke sollen mit den verbesserten Turbinen aus der gleichen Menge Primärenergie mehr Strom als bisher produzieren. In Industrieanlagen wird sich mit den neuen Turbinen die Abwärme noch effizienter verwerten lassen. Auch Anlagen, die nicht kontinuierlich Strom produzieren, beispielsweise solarthermische Kraftwerke, sollen von den deutlich kürzeren Anlaufzeiten profitieren. Das sogenannte "Enhanced-Platform-Design" für Industriedampfturbinen im Leistungsbereich zwischen 15 und 250 Megawatt (MW) ermöglicht höhere Wirkungsgrade, kürzere Anfahrzeiten, eine verbesserte Verfügbarkeit.

 

Weitere Seiten

Aktuell geförderte Projekte: